×
Sponsored Content

Die neue Freiheit erfahren: quer durch Graubünden

Das Gute, das liegt ja bekanntlich gar nicht immer so weit weg. Und in der Nähe hat es Dinge, die man nur entfernt kennt. Gerade Herr und Frau Bündner mit Kind und Kegel fahren jetzt mit den «Allegra»-Angeboten der RhB besonders günstig. 384 Kilometer freie Fahrt – für unerwartete Entdeckungen vor der Haustüre.

Südostschweiz
Montag, 29. Juni 2020, 00:00 Uhr Sponsored Content
Kontakt

Rhätische Bahn AG
Railservice
Bahnhofstrasse 25
7001 Chur
www.rhb.ch/allegra
railservice@rhb.ch
081 288 65 65

Halt auf Verlangen

Dieses Spiel kann man sich dank der «Allegra»-Freikarte spielend leisten. Wieso nicht einfach beim nächsten «Halt auf Verlangen» diesen auch wirklich einfordern? Statt immer an den bekannten Stationen Halt zu machen, heisst das Motto für einmal: Wir entdecken das Unbekannte. 40 Haltestellen fährt die RhB auf diese Weise auf ihrem Streckennetz an. Da ist zum Beispiel Davos Glaris – mit dem Bergbaumuseum, wo man mehr über die goldenen Zeiten des Silberabbaus in Graubünden erfährt. Oder Ardez im Unterengadin, wo auf den Spuren des Carigiet-Klassikers «Ursin» aka «Schellenursli» wandern kann. Oder man drückt auf Stop in Cavaglia – dort, wo die Mühlen der Zeit ihre Spuren hinterlassen haben: In Form von faszinierenden Gesteinsformationen aus der letzten Eiszeit.

Endstation – zum Anfang

«Endstation, bitte alle aussteigen. Die Rhätische Bahn bedankt sich, dass Sie mit uns gefahren sind.» Und dann? Jeder kennt diese Durchsage. Sie ist Programm für Entdeckungstouren diesen Sommer. Endstation Scuol – für einen wahrlich berauschenden Ausflug ins Val Tasna zu Steinböcken, Murmeltieren und Steinadlern. Oder Endstation Disentis. Wahrlich nicht – denn wer hat die frisch renovierte Benediktiner Abtei schon von innen gesehen? Auch der Klosterladen darf sich sehen lassen. Und dann ist da noch die Endstation Arosa. Die ist tierisch interessant, denn zum Arosa Bärenland ist es nur ein Katzensprung.

Highlights

Viele reisen um die Welt, um diese Highlights zu sehen. Wenn man jedoch in hiesigen Gefilden lebt, sind sie quasi eine Selbstverständlichkeit. Diesen Sommer ist es höchste Eisenbahn, die Klassiker der RhB auf seine Bucketlist zu nehmen:

1. Die grandiosen Brückenbauten

Namentlich den Soliser Viadukt aus dem Jahre 1902, die zweithöchste Brücke auf dem RhB-Netz und die dritthöchste der Schweiz. Dann das Markenzeichen der RhB: der Landwasserviadukt. Er gehört zu den meist fotografierten Sehenswürdigkeiten und ist das Herzstück der UNESCO Welterbestrecke. Und schliesslich den Kreisviadukt von Brusio, dieses schleifenförmige Meisterwerk.

2. Crand Canyon der Schweiz – die Rheinschlucht

Ruinaulta nennen Einheimische die monumentale Rheinschlucht zwischen Ilanz und Reichenau auf Romanisch. Seltene Vögel, weisse Felswände und bizarre Gesteinsformationen erwarten Sie im Grand Canyon der Schweiz, der nur zu Fuss, per Bike, Bahn oder Boot durchquerbar ist.

3. Bernina Express Fahrt auf der Unesco Welterbestrecke

Hoch hinauf zum Gletscherglitzern der Berge, tief hinab ins Palmenparadies Italiens: Der Bernina Express verbindet als höchste Bahnstrecke über die Alpen den Norden Europas mit dem Süden, schlägt Brücken zwischen Sprachregionen und Kulturen.

Allegra-Sonderangebote:

Allein auf weiter Flur: Allegra Tageskarte

1-Tageskarte für 1 Erwachsenen
Gültig in allen Zonen des graubündenPASS
Auch gültig im Bernina Express mit dem Zuschlag und Reservation
Gültig: 08. Juni 2020 – 31. August 2020
2. Klasse: CHF 35.00 (keine Halbtax-Reduktion)
1. Klasse: CHF 53.00 (keine Halbtax-Reduktion) 

Zu fünft auf Achse: Allegra Familien-Tageskarte

Familien-Tageskarte für maximal 2 Erwachsene und mindestens 1 Kind,
maximal 3 Kinder
Gültig in allen Zonen des graubündenPASS
Auch gültig im Bernina Express mit dem Zuschlag und Reservation
Gültigkeit: 08. Juni 2020 – 31. August 2020
2. Klasse: CHF 58.00 (keine Halbtax-Reduktion)
1. Klasse: CHF 87.00 (keine Halbtax-Reduktion)

Allegra Bernina Express

Grosses Kino in der Bündner Bergwelt dank extragrosser Panoramafenster im Bernina Express garantiert! Auf den Augenschmaus folgt der Gaumenschmaus, denn im Valposchiavo wartet ein Teller Pizzoccheri auf Sie.
Von Chur nach Poschiavo oder Le Prese und retour für 2 Personen inklusive Mittagessen und Sitzplatzreservation.
2. Klasse, 2 Erwachsene CHF 139.00

GA für Graubünden

Das Bündner Generalabonnement (BÜGA) für einen Monat ist im Juli und August 2020 zum halben Preis erhältlich (01.07.-31.08.2020).
2. Klasse: Erwachsene CHF 115.00 / 1. Klasse: CHF 165.00.
Jugendliche bis 25: CHF 85.00

Auskünfte beim Railservice oder an jedem bedienten RhB Bahnhof.