×

Ein junger Steinbock entdeckt die Welt

Das Kinderbuch «Giugiu und Roro» erzählt von den ersten grossen Abenteuern eines jungen Steinbocks. Darin werden wichtige und aktuelle Themen wie Freundschaft, Toleranz, Dazugehörigkeit und das Ausgeschlossensein angesprochen.

Südostschweiz
Samstag, 17. Oktober 2020, 04:30 Uhr Buchtipp «Giugiu und Roro»
Der kleine weisse Steinbock Giugiu lernt auf seinem Abenteuer viel über Freundschaft und Toleranz.
PRESSEBILD

Der kleine Steinbock Giugiu, der auf einer Bündner Bergspitze im behütenden Kreis seiner Eltern aufgewachsen ist, geht erstmals in die Welt hinaus. Im Buch «Giugiu und Roro» erleben die Leserinnen und Leser die ersten grossen Abenteuer und Freuden im Leben des kleinen Steinboks Giugiu. Aber auch mit Enttäuschungen wird er konfrontiert. Beim ersten Aufeinandertreffen mit Artgenossen stellt er fest, dass er anders ist. Er ist jung, unerfahren und hat weisses Fell. Aber nicht alle sind dem kleinen Steinbock gegenüber feindselig gestimmt.

Interkulturell aktuelle Themen für jedes Alter

«Giugiu und Roro» ist eine Geschichte zu den Themen Freundschaft, Toleranz, Dazugehörigkeit und dem Ausgeschlossensein, wie der herausgebende Somedia Verlag in einer Mitteilung schreibt. Diese würden Menschen sämtlicher Altersklassen, Kulturen, Ethnien und Konfessionen treffen. Erzählt wird die Geschichte so, dass sie für Kinder verständlich und nachvollziehbar ist. Es werden aber auch Themen angesprochen, die für Erwachsene aktuell und von Interesse sind.

Zweisprachig und musikalisch

Das Buch erscheint in Deutsch und Rätoromanisch zugleich. Illustriert wurde das Kinderbuch von Martin Oesch. Geschrieben hat es der Berner David Friedli, der nicht nur Buchautor, sondern auch Bandleader, Komponist und Pädagoge ist. «Giugiu und Roro» ist sein erstes Kinderbuch. Dazu hat er ausserdem zusammen mit seinem Bandkollegen Gino Carigiet ein Liederbuch geschrieben mit Kinderliedern zum Mitsingen, wie der Verlag auf der Webseite schreibt.

Buchvernissage in Flims

Am kommenden Samstag findet um 16 Uhr im Restaurant Ella bei der Talstation Flims die Vernissage von Friedlis Buch statt – keine gewöhnliche, sondern eine musikalische Lesung soll es werden. Friedli und sein Bandkollege Carigiet wollen dabei von ihrem Werdegang, der Entstehung des Buches und der Verknüpfung mehrerer Sprachen und Kunstsparten erzählen. (hin)

Kommentar schreiben

Kommentar senden