×

Auf der Sonderjagd sollen nur noch Hirschkühe und Kälber erlegt werden

Auf der Sonderjagd sollen nur noch Hirschkühe und Kälber erlegt werden

Der Bündner Kantonale Patentjägerverband will, dass auf der Sonderjagd keine männlichen Hirsche mehr geschossen werden. Diesem Antrag haben die Delegierten des Verbandes zugestimmt.  

Ursina
Straub
vor 1 Monat in
Ereignisse

Auf der Sonderjagd im November und Dezember sollen künftig keine Hirschstiere mehr erlegt werden. Diesem Antrag der Sektion Bostg haben die 177 Delegierten des Bündner Kantonalen Patentjägerverbands zugestimmt. Und zwar schriftlich. Denn die diesjährige Delegiertenversammlung hielt der Verband wie schon im vergangenen Jahr wegen der Pandemiesituation schriftlich ab. Den Antrag aus der Surselva gutgeheissen haben 109 Delegiertenstimmen, 66 lehnten ihn ab bei zwei Enthaltungen. 

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren